Seite 1 von 1

Es darf nicht sein

BeitragVerfasst: 20.05.2016 21:39
von miracle74
Jeden Tag sehen wir uns im Büro. Du warst immer ein super Kollege. So nett, witzig und hilfsbereit. Ein junger Mann von 25 Jahren. Dein Herz schlägt für Fußball, Autos und Tiere aus dem Tierschutz. Wir haben viel gelacht und konnten immer gut reden. Doch auf einmal ist alles anders. Ich ertappe mich dabei, wie ich ständig an Dich denke. Mein Herz klopft, wenn ich Dich sehe. Es kribbelt in mir, wenn wir uns zufällig berühren. Könnte Dich ständig ansehen und muss aufpassen, dass keiner was merkt. Dass DU es nicht merkst. Ich bin 17 Jahre älter als Du, bin verheiratet, wenn auch unglücklich. Vielleicht bin ich deshalb so empfänglich für jegliche Art von Zuwendung.
Ich wünsche mir, dass auch Du für mich etwas fühlst. Ich wünsche mir deine Nähe, wünsche sie mir so sehr. Ich habe keine Ahnung, wie ich mich in den Griff bekommen soll. Habe keine Ahnung, wie es werden soll. Ob überhaupt irgendwas werden soll, werden kann.
Auch heute lege ich mich schlafen und bin in Gedanken wieder bei Dir. In Deinem Arm. In deiner Nähe. Deine Augen sind so klar und blau wie Bergseen, ich könnte mich glatt drin verlieren.
Freue mich auf unseren nächsten Arbeitstag. Wenn ich bei deinem Anblick wieder mein Herz schneller schlagen spüre. :verliebt: