Seite 1 von 1

Sorglos

BeitragVerfasst: 28.09.2011 18:12
von staubkind
Ruhig liegt die See im Dunkel der Nacht vor mir,
Der Mond scheint mit sanftem Licht durch die Dunkelheit
Kühl umspült das Wasser meine nackten Füße
Durch meine offenen Haare weht der Wind
Ein leichter Schauer von Kälte durchzieht meinen Körper
Von weitem klingen leise Melodien an mein Ohr
Langsam gehe ich tiefer ins Wasser
Völlig aufgenommen von der Dunkelheit
Meine Gedanken und Gefühle fallen sorglos von mir ab
Ohne Angst gebe ich mich meinen Träumen hin
Lass mich ohne Kontrolle weiter treiben
Mal sehen wo ich lande.